BPC-Familie am Bodensee unterwegs

BPC-Familie am Bodensee unterwegs

Als eine große Familie präsentierten sich rund 30 Mitglieder und Freunde des Bodensee Presse-Clubs (BPC) beim jüngsten Familienausflug. Wie wichtig solche Treffen gerade in den ungewöhnlichen Corona-Zeiten sind, zeigte sich am 19. September. Die BPC-Familie hatte sich über Monate hinweg nicht mehr gesehen, da Corona-bedingt geplante Veranstaltungen seit dem Frühjahr abgesagt werden mussten. Nur der Dienstags-Stammtisch hat sich in diesen Monaten  als Treffpunkt der Mitglieder bewährt.

 

Dass es nicht immer in die Ferne gehen muss und trotzdem der Zuspruch der Mitglieder nicht ausbleibt, zeigt der Beschluss des BPC-Vorstands eine Bodensee-Tour anzubieten. Mit dem Schiff ging es von Friedrichshafen aus über Nonnenhorn, wo weitere Mitglieder zustiegen, nach Bregenz.

Schon auf dem kurzen Spaziergang zum Gasthaus „Goldener Hirsch“ präsentierte sich die Vorarlberger Metropole in bestem Licht, da pünktlich zum Eintreffen der Gäste der Nebel von der Sonne abgelöst wurde. Hoch gelobt wurde die Küche mit ihren vielfältigen Angeboten.

 

Der ursprünglich vorgesehene Besuch des Martinsturms in der Oberstadt mit Ausstellung „Kann denn Baden Sünde sein?“ wurde ersetzt durch die kurzfristig von BPC-Präsident Manfred Weixler organisierte Besichtigung der „Sonnenkönigin“, dem größten Schiff auf dem Bodensee.

Kapitän Luis Wüstner erzählte den Zuhörern wissenswerte Details über die Entstehungsgeschichte der „Sonnenkönigin“ und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieses für Veranstaltungen aller Art beliebten Schiffs. Schon vorher ahnten die BPC-Besucher bei der Besichtigung des schwimmenden Luxus`, dass Firmenevents oder auch Hochzeiten nur mit einem großzügigen Finanzrahmen abgehalten werden können. Luis Wüstner dazu: „Trotzdem wird die Sonnenkönigin gern gebucht. Sie bietet ein außergewöhnliches Flair und ein großartiges Erlebnis bei den Ausflugsfahrten mit entsprechender anspruchsvoller  Bewirtung, an die sich die Gäste lange zurück erinnern.“

 

Abschluss der stimmungsvollen Ausflugsfahrt war dann im Weinrädle des Winzers Marte in Nonnenhorn mit einem zünftigen Vesper. Dass die Familienfahrt auf große Zustimmung stieß, zeigten die Äußerungen den Mitgliedern des Vorstands gegenüber. Und auch die Maskenpflicht im öffentlichen Raum tat der Stimmung keinen Abbruch.

 

Das nächste Treffen der BPC-Mitglieder wird dann aus heutiger Sicht im Dezember zum traditionellen Abschluss zum Vereinsjahr sein. Dabei ist vor dem gemütlichen Teil eine kurze offizielle Versammlung geplant, um einige Regularien abzuarbeiten.

 

Text: Herbert Guth

Fotos: Herbert Guth/Christian Lewang

Zur Bildergalerie